Success X: Doppelte Premiere bei Studenten der TU Wien

Success X: Doppelte Premiere bei Studenten der TU Wien

Studenten des Lehrgangs „Interdisziplinäres Bauprozessmanagement“ erhielten erstmals Einblick in Success X und zwar online.

Success X feierte Covid-19 bedingt eine doppelte Premiere an der Technischen Universität Wien. In der Lehrveranstaltung „Softwaregestützte Kalkulation“ kam Success X erstmals bei Studenten der TU Wien zum Einsatz – via Onlineseminar. Am Institut für Interdisziplinäres Bauprozessmanagement stellte Christoph Frantes, Success X-Profi beim NEVARIS Vertriebspartner DL-Data als Präsentator Grundlegendes vor. Zu den Inhalten zählten die Erstellung von Standard-ÖNorm-Formaten zum Austausch von Ausschreibungen und die Einspielung von ausgefüllten Ausschreibungen für Preisspiegel. Die ursprünglich als sechs Einheiten geplanten Seminare wurden in drei Halbtage gegliedert, darin verschiedene Module von Success X, und zwar erstmals anstelle von AUER Success-Modulen. Jeweils im Anschluss hatten die Studentinnen und Studenten die Möglichkeit, eigene Positionen zu erstellen, zu kalkulieren und abzurechnen. Die Lehrveranstaltung gliederte sich in die Module Ausschreibung, Kalkulation, Angebotsprüfung, Abrechnung, Controlling und Abrechnungskontrolle. Rund 65 Studenten nahmen an der via Go-To-Meeting abgehaltenen Lehrveranstaltung teil.

Das auch eine Pandemie die Lust aufs Lernen bei den Studierenden nicht trüben kann, zeigte diese erfolgreiche Premiere von Success X an der Technischen Universität Wien.

X